Willkommen bei der Narrenzunft "Blau-Weiss" Uersfeld
Willkommen bei der Narrenzunft "Blau-Weiss" Uersfeld

„Blau-Weiss“ – Aktuell

Absage des Karnevals 2021

Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen notwendigen und erheblichen Einschränkungen müssen wir schweren Herzens die Karnevalssession 2021 absagen.

Somit wird es in der kommenden Session keine Karnevalsveranstaltungen der Narrenzunft „Blau-Weiss“ geben.

 

Sollte sich im Laufe des kommenden Jahres die Pandemielage ändern, werden wir versuchen einzelne geplante Veranstaltungen, wie die Comedy-Show der „Weibsbilder“ (geplant am 10. Juli 2021), das Sommerfest u.a., wieder durchzuführen.

 

Die lustigen und geselligen Stunden in der  Bürgersaal-Narrhalla und auf den Straßen von Uersfeld werden uns genauso fehlen wie Euch.

Wir bitten um Verständnis und wünschen allen, und insbesondere den Karnevalsfreunden, dass sie gesund bleiben und hoffen, dass der Karneval in der Session 2022 wieder in der gewohnten Weise stattfinden kann.

Karneval 2021 - Narrenzunft in der Warteschleife

Die Narrenzunft "Blau-Weiss" befindet sich hinsichtlich einer Entscheidung über die Durchführung des Karnevals 2021 in Abwartehaltung und will die weitere Entwicklung in der Corona-Pandemie zumindest bis Anfang des neuen Jahres abwarten. Ob es evtl. Alternativen zum bisher bekannten Karneval gibt und wie diese aussehen könnten, wird überlegt.

Am 21.08.2020 fand in Gillenfeld eine Regionalkonferenz des RKK (Rheinische Karnevals-Kooperationen e.V.) statt, an der auch Vertreter unserer Narrenzunft (Thomas Göbel und Franz-Josef Jax) teilgenommen haben.

RKK-Präsident Hans Mayer stellte in seinen Ausführungen klar:

„Wir als RKK setzen uns für unsere Mitgliedsvereine ein. Und diese müssen Planungssicherheit bekommen. Deshalb haben wir das Thema auch frühzeitig angesprochen. Karneval findet statt – Karneval kann man nicht absagen. Aber es ist die Frage, wie Karneval in der Session 2020/2021 von Statten gehen kann. Und da brauchen wir jetzt eine klare Entscheidung der Politik“, so der RKK-Präsident.

Mayer ergänzte, dass er am 28. August 2020 ein Gespräch mit der Rheinland-Pfälzischen Ministerpräsidentin führen wird.

 

In einer sehr regen Diskussions- und Fragerunde wurden Themen des Saal- und Straßenkarnevals erörtert. Es wurde deutlich, wie notwendig klare Regelungen für die Zukunft sind.

Landrat Heinz-Peter Thiel, der ebenfalls an der Konferenz teilgenommen und sich zu den verschiedensten Themen eingebracht hat, äußerte sich nachgehend in den sozialen Medien wie folgt:

"Am Abend konnte ich die ehrenamtlichen Vorstände unserer Eifeler Karnevalsvereine in einer RKK-Regionalkonferenz (Rheinische Karnevalskorperationen e.V.) für die Landkreise Mayen-Koblenz, Cochem-Zell und Vulkaneifel auf Einladung des RKK-Präsidenten Hans Mayer im Gillenfelder Landhotel beratend unterstützen, ob überhaupt und wenn ja, wie und nach welchen Konzeptionen „Karneval mit Corona“ stattfinden könnte?

Karneval, ein Brauchtum, was viele nicht missen wollen. Nur ist dies auf Unbeschwertes Miteinander, also gerade auf Kontakt angewiesen. Und das muss beim derzeit einzigen Schutz mit strikten AHA-Regeln sorgsam bedacht werden.

RKK-Präsident Mayer fordert von der Politik eine klare Aussage: Karneval absagen oder nicht. Die Vereine haben m.E. enormen Informationsbedarf infolge der Corona-bedingten Einschränkungen und Risiken. Sie suchen dennoch nach angepassten Lösungen unter den derzeit geltenden Corona-Bekämpfungsverordnungen analog der Konzeptionen für Sport, Kultur und Gaststätten.

Alle Karnevalsvereine wissen was nicht geht, haben jedoch den prägenden Wunsch unter Einhaltung der Regeln zur Pflege des Brauchtums, der Wahrnehmung und Entwicklung des eigenen Vereins- und des gesellschaftlichen Lebens einen Beitrag in anspruchsvollen Zeiten zu leisten.
Zumindest Tanzgruppen von den Bambinis, kleiner angepasster Kinderkarneval bis zum   -Mariechen, mehrstufige in der Teilnehmerzahl limitierte Kappensitzungen oder geregelter Strassenkarneval (mit/ohne Alkohol) sollten in einem strukturierten Konzept neu gedacht und falls regelkonform ermöglicht werden.

Unser Kreis-Gesundheitsamt steht zur Beratung für Corona-BekämpfungsVO-konforme Konzepte den Vereinen zur Beratung zur Verfügung. Es war schön zu hören, dass hier bereits schnelle und passgenaue Beratung erfolgt ist.

Wir wissen noch nicht, wie das Infektionsrisiko sich über den Jahreswechsel bis in den Februar 2021 entwickeln wird. Daher ist es m.E. heute zwar angezeigt, für die nächsten 1-2 Monate zu werten, aber heute noch nicht über Absagen von ALLEM was Karneval bedeutet für den Februar 2021, der Hochzeit des Eifeler Karnevals. Selbstverständlich wird vieles nicht wie üblich gehen; neue und angepasste Konzepte sind Herausforderung und Anreiz zugleich - mit Abstand" 

Der Regionalbeauftragte für den Landkreis Vulkaneifel Heinz Dahm begrüßt die Teilnehmer in Gillenfeld

Weibsbilder 2021 auf der Uersfelder Bürgersaalbühne

Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wird die Comedy-Show der Weibsbilder auf den 10. Juli 2021 verschoben.

 

Botox to go - 

Bei uns kriegst du dein Fett weg! 

Unter Vorbehalt:

Fotos und Filme vom Karneval 2020

 

Der Originalfilm

vom Karnevalsumzug 2020 in Uersfeld kann bezogen werden über die

Narrenzunft, Tel.: 02657/940221 oder

Klaus Römer, Haupstr. 28, 56767 Sassen

Vielen Dank!

Die Narrenzunft bedankt sich ganz herzlich bei der Eifelmetzgerei Karst für die Mitfinanzierung der Jacken für unsere Funkengarden

Viel Spaß beim Uersfelder Karneval 2020

Narren feiern Gottesdienst

Der Uersfelder Pastor Ulrich Apelt hält am Sonntag, 16. Februar, um 11:11 Uhr, eine Messe für gläubige Karnevalsjecken.

Eine Messe, bei der es auch etwas zu lachen gibt: Pastor Apelt und die Narrenzunft „Blau-Weiss“ laden alle Gläubigen zu einem Fastnachtsgottesdienst in die Uersfelder Pfarrkirche St. Remaclus ein. Unter dem Motto "Freude schenken ist eine göttliche Tugend" dürfen die Besucher eine Messe einer etwas anderen Art erleben. "Vom Kleinkind bis zu den Senioren gilt: Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht", sagt Apelt. Denn Gottes frohe Botschaft soll auch gute Laune machen, sagt er. Alle sollen in diesen Tagen Heiterkeit zu den Menschen tragen und für sie ein Segen sein, ist sein Wunsch. Alle die Freude am Karneval haben,  sind  zu diesem besonderen Gottesdienst sehr herzlich eingeladen.  

Orden und Plakettchen der Session 2020

Wir starten in den Karneval mit dem Motto

Das Kabarett-Duo „Weibsbilder“ ist in Uersfeld schon fast eine feste Größe. Zum zweiten Mal  hat das Gespann am vergangenen Wochenende (07.12.2019) auf der Bürgersaalbühne Musik, Comedy und Wortwitz zum Besten gegeben, der die Zuschauer im voll besetzten Saal begeisterte.

Mit „Durchgangsverkehr – ausgebremst und abgezockt“ nahmen die beiden Comedians Anke Brausch und Claudia Thiel nicht nur die Polizei und Gesetzeshüter auf die Schippe, sondern ließen auch im Dialog mit dem Publikum ihre Schlagfertigkeit, ihren herben Charme und eine Menge Improvisationstalent aufblitzen.

Wie immer bekamen traditionell die Männer ihr Fett weg, wenn auch die Weibsbilder selbst oft Gegenstand der Spitzfindigkeiten sind. Mit Helmut, einem Zuschauer, hatten sie u.a. beim Dialog einen gleichrangigen Gegner, der sich zur Unterhaltung der rund 280 Besucher mit beiden Kabarettistinnen verbal anlegte und den beiden, weil er schon beinahe 50 Jahre verheiratet ist, einige Tipps über das partnerschaftliche Zusammenleben geben konnte.

Selbstverständlich spielte die siebenjährige Tineke als Bühnenfigur wieder eine Rolle. Anke Brausch brachte die Kunstfigur bravourös auf die Bühne, während Claudia Thiel als rockiger Schutzengel brillierte oder als Christel Müller tiefkatholische Eifeler Schläue mit weltfraulichem Gehabe kombinierte. Aber auch die besonderen Gesangseinlagen trieben den Zuhörern die Tränen in die Augen.

Mit lang anhaltendem Applaus belohnte das Publikum die „Weibsbilder“, die nicht zum letzten Mal auf der Uersfelder Bühne standen und Ende nächsten Jahres, wieder auf Einladung der Narrenzunft „Blau-Weiss“, mit einem neuen Programm antreten werden.

Allerdings kann man Anke Brausch schon vorher bei der Kappensitzung der Uersfelder Narrenzunft am 16.02.2020 als Einzelkünstlerin erleben.  

 

Am 26. September 2020, 20:00 Uhr,  sind  die Weibsbilder dann mit einer neuen Show "Botox to go" wieder im Uersfelder Bürgersaal zu sehen.

Viele weitere Informationen, Videos und Fotos vom Karneval 2018 findet man:

HIER (unter der Vereinsgeschichte ab 2015)

Alle Saalveranstaltungen finden immer in der "Bürgersaal-Narrhalla" statt,

Bahnhofstraße, 56767 Uersfeld

 

Fan-Schal der Narrenzunft "Blau-Weiss"

 

Käuflich zu erwerben über:

Michael Ostermann - Tel.02657-942949

 

Den muss man haben -

Nur noch Restposten verfügbar

Vorstandswahlen bei der Narrenzunft und dem Förderverein

 

Thomas Göbel und Franz-Josef Jax als Vereinsvorsitzende der

Narrenzunft "Blau-Weiss" und des Fördervereins der Narrenzunft wiedergewählt

 

Bei den Jahreshauptversammlungen der beiden Karnevalsvereine am 24. November 2017 wurden folgende Vorstände gewählt:

 

 

Thomas Göbel ist seit 2015 Vorsitzender der Narrenzunft "Blau-Weiss" und löste Markus Jax nach über 6 Jahren in diesem närrischen Amt ab

 

 

 

 

Vorstand Narrenzunft

(alle Wiederwahl)

  1. Vorsitzender: Thomas Göbel, Uersfeld
  2. Geschäftsführer: Michael Ostermann, Uersfeld
  3. Kassenführer: Andreas Mohrs, Uersfeld

 

 

Franz-Josef Jax ist Gründungsmitglied des Uersfelder Karnevals im Jahr 1977 und war von 1988 bis 1994 Sitzungspräsident. 2009 übernahm er erneut diese Aufgabe. Seit Gründung des Fördervereins (25.08.2010) ist er dessen Vorsitzender

 

Vorstand Förderverein

(alle Wiederwahl)

  1. Vorsitzender: Franz-Josef Jax, Kötterichen
  2. Geschäftsführer: Stefan Hallatsch, Uersfeld
  3. Kassenführer: Andreas Mohrs, Uersfeld

 

 

Die weiteren Vorstandsmitglieder v.l.n.r.: Michael Ostermann, Andreas Mohrs und Stefan Hallatsch

Mehr über unseren Verein findet Ihr auf den einzelnen Seiten in der Menueleiste oder auch auf Facebook.

 

Eure Narrenzunft "Blau-Weiss"

 

Fahrmöglichkeiten zu unseren Veranstaltungen

Helga Ueberhofen

Tel.: 02692 932 888 0

+49 170 905 80 80

Wir grüßen mit einem dreifachen "Escheld . . ."

Dat Hätz von dr Welt joh dat es Escheld . . .

Bis zum Karnevalsstart 2021

in Uersfeld sind es noch:

Unter Vorbehalt:

2. Fastnachtsgottesdienst und

"Blau-Weisser-Sonntag",

07. Februar 2021,11:11 Uhr

Das preußische "Männlein mit der Pickelhaube und der Trommel" ist seit Jahrzehnten das Bekanntmachungsmerkmal des Uersfelder Karnevals und schmückt in jedem Jahr das Veranstaltungsplakat

Das Lied der Narrenzunft

"Blau-Weiss"

(klick auf die Noten)

Mitglied der Rheinischen Karnevals Korporationen e.V.

Dat Wedder von Escheld es jot, ja dat es eh su jot . . .

putzfrau-agentur.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenzunft "Blau-Weiss" Uersfeld (FJJax)